Vape Grundplatte selbst bauen - MZ ES 250/2 - 175/2

 

Für die VAPE von Powerdynamo kann auch eine eigene Elektronik-Grundplatte erstellt werden


Dieser Gastbeitrag zum Einbau der VAPE ist von Manfred Lindner aus Bayern erstellt worden. Vielen Dank dafür, Manfred! Die Montage der Powerdynamo-Komponenten Relais und Regler mit Flachsicherungen muss nicht direkt am Rahmen der MZ erfolgen, sondern kann auch sauber auf eine Extra-Kunststoffplatte montiert werden.

Werbung

Manfred schreibt dazu:
"Beim Einbau des Reglers, des Relais und der Sicherungen war mir das mit dem Kabelsalat und den Löchern in den baufälligen Luftfilterkasten dann doch etwas zu viel, so dass ich mir was überlegt habe. Ist ja vielleicht auch was für andere Emmentreiber. Kannst du gerne auf deine Seite stellen".



Damit man keine neuen Löcher in den Luftfilterkasten bohren muss, nutzen wir einfach die, die schon da sind - sogar schon mit einem Gewinde drin, siehe Pfeile.



Dazu basteln wir uns eine Grundplatte aus 10 mm Kunststoff - ich hatte noch einen Rest einer Rolladenkasten-Abdeckung rumliegen. Einfach die groben Umrisse und die beiden Befestigungslöcher mit Pappe abnehmen.

1 = Schraube von hinten eindrehen und festkleben = Befestigung für Relais
2 = Befestigung Regler / Platte an Luftfilterkasten - dient gleichzeitig als Massepunkt
3 = Befestigung Regler - von hinten wurde eine Schraubenmutter eingeklebt
4 = Befestigung Platte an Luftfilterkasten - ehemals Sicherungshalter-Befestigung
5 = Flachsicherungshalter - hier beachten, dass die Anschlüsse des oberen Sicherungshalters nicht an der dahinterliegenden Schutzblechhalterung anliegen (Kurzschluss!)
6 = Hier muss die Batterie noch reinpassen, also nicht zu knapp bemessen, damit man die auch rein- und raus bekommt

Werbung



Zu den Sicherungshaltern noch einige Anmerkungen: Da ich leider nur einzelne Flachsicherungshalter bei Conrad Elektronic bekommen habe, die für Indoor-Montage vorgesehen sind, musste ich die zumindest halbwegs wasserdicht machen. Schrumpfschlauch auf die Steckverbindungen und Dichtungsmasse reinkleistern. Dabei sollte man vermeiden, die Sicherungen fest zu pappen.


So siehts dann aus, wenn man alle Komponenten auf der Grundplatte vormontiert hat … auf der Werkbank ohne Gefummel an der Emme.



Die Grundplatte wird eingesetzt und festgeschraubt, siehe Pfeile.



Danach die restlichen Kabel inclusive Sammelstecker anschließen und die Sache sieht aufgeräumt aus.

 

Vorteile des VAPE-Einbaus auf einer eigenen Grundplatte

Die Elektronik kann passgenauer vormontiert werden
Alle Teile sitzen etwas vibrationsgeschützter und Kurzschlusssicher auf Kunstoff statt auf Metall
Die Komponenten können mit zwei Schrauben komplett an- und abgebaut werden
Etwas cleanerer Look am MZ-Rahmen, zumal auch die Sicherungen der VAPE eine festen Platz haben

 

 

 

MZ-Elektrikprobleme beim Einschalten des Scheinwerfers - Nachtrag 2016

Jürgen K. schreibt mir: "...Ich habe ein Problem mit meiner MZ TS 250 (Viergang) Bj 1974 , bei dem mir bisher, dh. seit etlichen Jahren niemand helfen konnte. Die TS läuft normal, nur geht beim Einschalten des Scheinwerfers der Motor sofort aus. Das Problem ist irgendwann, ohne daß ich dazu Einzelheiten nennen könnte aufgetreten und läßt sich durch nichts mehr beheben. Zündspule, Kondensator, Zündschloß und dergleichen wurden gewechselt, alle Anschlüsse und Kabel überprüft und gegenwärtig ist ein elektronischer Regler tschechischer Fabrikation eingebaut, alles vergebens! Mehrere vorgebliche Experten haben auch bereits daran herumgeschraubt, gleichfalls ohne Erfolg. Haben Sie dazu irgendeine Idee, was man noch machen könnte bzw. worin die Ursache bestehen könnte? Für einen Hinweis wäre ich Ihnen sehr dankbar."

Meine Antwort: "Ich würde einfach mal die Glühlampe herausnehmen oder durch eine ganz schwache Lampe mit wenig Watt ersetzen. Sie wissen dann, ob es an der abgegriffenen Energie liegt, oder ob etwas in der Elektrik ungewollt als Killschalter funktioniert. Ich tippe auf einen falschen Anschluss, ein defektes Zündschloss oder einen verbastelten oder falschen o. defekten Kabelbaum. Lässt sich das Problem nicht eingrenzen, rate ich zum Einbau einer VAPE. Davon haben Sie letzten Endes die meisten Vorteile, auch wenn es teuer ist.
Nochwas: Bauen Sie einfach mal den Scheinwerfer aus und fahren Sie ohne, falls möglich. Bei der ES hatte ich auch schonmal einen ganz doofen Kurzschluss im Lampengehäuse. Manchmal hat das Zündschloss auch einfach einen ungewollten Massekontakt an den Anschlüssen oder Kabeln. Ich weiß nicht genau, wie das bei der TS aufgebaut ist. Sie müssen bei halb oder ganz ausgebauten Komponenten natürlich freiliegende Kabel grob isolieren, sonst gibt es beim Ausprobieren einen Kurzschluss."

Jürgen schreibt dann nach zwei Wochen: "Hallo, nochmals vielen Dank für Ihre Hinweise, nachdem es nicht auf Anhieb geklappt hatte, habe ich nochmals alle Kabel und Verbndungen im Bereich des Scheinwerfers überprüft und nachgerichtet und jetzt läuft die Maschine! Also vielen Dank und selbst immer frohes Schrauben."

Bei den alten MZ-Motorrädern ist alles aus Metall und die Stecker der Elektrik sind unisoliert. Gerade im engen Lampengehäuse und am Zündschloss ist die Elektrik aus heutiger Sicht quasi ab Werk schon kurzschlussgefährdet. Es lohnt sich also, alle Kabelschuhe nachträglich mit Schrumpfschlauch zu isolieren, wenn man sie sowieso schon in der Hand hat. Bei Elektrikproblemen an der MZ braucht man vor allem viel Geduld!


Weiter zu MZ 12V-Licht Umrüstung