Simson Leistungsbremsen beseitigen statt Motortuning

 

Typische Leistungsbremsen beim SR-Roller und anderen Simson Kleinkrafträdern:

Räder drehen nicht ganz leicht - Bremsen schleifen oder Radlager sind schwergängig
zu wenig Reifendruck (etwas mehr z.B. 0,3 Bar über der Herstellerangabe schaden nicht)
überbreite & grobstollige Enduro-Reifen kosten Leistung
Kettenspannung zu straff oder zu laff, kostet Kraft und geht auf die Lager, Kette muss gut geölt sein
Ritzelgröße entspricht nicht der Standard-Übersetzung (z.B. 15 statt 16 Zähne - beide sind übrigens erlaubt)
Luftfilter oder Düsen geändert
Motor zieht falsche Luft, Vergaserflansch ist undicht
Kerzengewinde undicht, Zylinderkopf undicht (planen)
Auspuff innen verkokt und zu (akut schon ab 5000 km)

Werbung

Auspuff irgendwo undicht
Endrohreinsatz fehlt oder manipuliert
Krümmer ist zu lang (z.B. für die 50 km/h Version), soll eine abgewickelte Länge von 360 mm haben
Krümmeraufstecklänge stimmt nicht (2-3 cm)
Kolbenringe verschlissen, gebrochen oder festgebacken
Zylindersatz verschlissen (original DDR-Zylinder hält 25.000 bis 30.000 km, Nachbau nur 5.000-10.000 km)
Kurbelwellensimmerring(e) undicht
Lagerschäden bzw. innere Reibung des Motors zu hoch (Pitting)
Luftfilter ist dreckig oder manipuliert (Ansauggeräuschdämpfer bzw. Trichter fehlt)
Schwimmerstand des BVF-Vergasers stimmt nicht
Choke-Gummi des BVF-Vergasers ist aus der Bowdenzugfassung gefallen
Tank verrostet - es läuft zu wenig Benzin durch das Sieb in den Vergaser
Altes Benzingemisch im Tank - schon ab einem Jahr stehendem Gemisch gibt es Verluste
Nachbauauspuff ist ohne Resonanzkegel / bzw. nur mit Prallblech gefertigt
Zündung nicht richtig eingestellt
Umluftschraube nicht nachgestellt
Primär- oder Sekundär-Übersetzung ist nicht serienmäßig
Falscher Kerzenstecker mit 5 KOhm verwendet
Elektronikteil wie Zündspule, Kerze, Zündkabel, Kontakt, Kondensator nicht mehr leistungsfähig
Bei E-Zündungs-Modellen: Elektronikbaustein nicht richtig Höchstdrehzahl eingestellt
Motormassekabel müssen korrosionsfrei und wirklich massebündig leitend sitzen
eine Vape oder Renn PVL-Zündung bringt dauergaft minimal mehr Leistung, weil wartungsfrei
Motor hängt schief (z.B. durch abgerissene Motorhalterung)
Motorlager, Achsen, Wellen und Zahnräder verschlissen (innere Reibung zu hoch)
Enduroschutzblech und breiter Chrosslenker sind schlecht für die Aerodynamik
Höherlegen hinten verursacht einen schlechteren Wirkungsgard der Kette

 

Zusätzliche legale Leistungsoptimierung beim SR-Roller:

Der Zylinder kann laut Reparaturanleitung maximal bis auf das letzte Übermaß mit 39.5 mm ausgeschliffen werden
( ohne Gewähr). Das ergibt ein max. Volumen von 53,9 cm³. Ab 54 cm³ ist der Zylinder illegal frisiert!

Beim neuen Zylinder eine möglichst dünne Fußdichtung verwenden (mehr Kompression)

Überstromkanäle sauber entgraten (von einer Zylinderschleiferei machen lassen)

Die Gaskanalübergänge sollten nirgendwo von überstehenden Dichtungen behindert werden

Auslasskanal polieren (keinesfalls Material sichtbar wegnehmen!)

Der Vergaser (/-flansch) mit der Thermodichtung muss gasübergangsfreundlich sitzen

Den Auspuff kann man nach Geschmack mehr oder weniger auf den Krümmer schieben. Die Aufstecklänge beträgt 2-3 cm (soll 2,5) und beeinflusst die Motorcharakteristik etwas zwischen drehzahlfreudig (weiter aufstecken) und bessserem Drehmoment (nur kurz aufstecken). Voraussetzung dafür ist ein passender Krümmer mit 36 cm Länge für die 60km/h Version. Viele Ersatz-Krümmer erfüllen diese Anforderung nicht, müssen warm nachgebogen werden und sind vor allem viel zu lang. Ich würde sie nicht absägen (fällt unter frisieren, weil man ein Originalteil künstlich verändert) sondern einfach einen passenden kaufen und ggf. warm nachbiegen.

Krümmerlänge nachmessen und ggf. kürzeren Krümmer montieren (Soll-Länge 36 cm)

Bei Bedarf kann ein Kettenritzel mit einem Zahn weniger montiert werden (bei Bergfahrten o. oft mit Sozius)

Ein Reifenüberdruck von 0,3-0,5 Bar ist noch im grünen Bereich

Gepäckträger und andere überflüssige Teile kann man zwecks Gewichtsersparnis abschrauben
      - nur ein leichter Roller ist bergauf oder bei Gegenwind auch ein schneller Roller!